Legende Kunstrasenplatz

20.11.2010

Offizielle Einweihung des Kuinstrasenplatz mit einem Spiel der G-Jungendmannschaften und einem Spiel der Alt-Herren gegen Mitglieder der Gemeinde und Gemeindevertretung.

09.11.2010

Antrag um Genehmigung für den Spielbetrieb ist beim Kreisfußballverband eingereicht.

05.11.2010

Die Firma Weitzel übergibt mit der Bauendabnahme den Kunstrasenplatz.

30.08.2010

Das Baukonto ist bei der Bordesholmer Sparkasse eingerichtet.

23.08.2010

Auftragsvergabe an die Firma Draht-Werner zur Errichtung des Ballfangzaunes und der Barriere wurde erteilt.

13.08.2010

Die Firma Weitzel beging mit den Baumaßnahmen.

09.08.2010

Zweite Baubesprechung mit den Landschaftsarchitekten Herrn Siller und Frau Jeschke, der Firma Weitzel Herr Nölting, der Gemeinde Flintbek Herrn Kunschke, dem TSV Flintbek Dieter Kindschus und Peter Voss.

29.07.2010

Erste Baubesprechung mit dem Landschaftsarchitekt Herr Siller, der Firma Weitzel, Herrn Steffan Bettin, Dieter Kindschus und Peter Voss wegen Baustelleneinrichtung.

26.07.2010

Auftragsvergabe an die Firma Hans-Joachim Weitzel GmbH u. Co. KG.

09.07.2010

Nach rechnerischer Prüfung Übergabe der Unterlagen durch Steffan Bettin an Firma Siller zur fachlichen Prüfung. Gespräche über eventuelle Eigenleistungen. Nächster Termin Mitte 28 KW wenn Baupläne fertig sind. Baubeginn ca. 2. Augustwoche.

08.07.2010

Angebote von 5 Firmen liegen vor. Mindestbietender ist die Firma Weitzel mit 385.519,64€.

22.06.2010

Der Bürgermeister wird über die Endscheidung der Fußballsparte informiert und gebeten die Ausschreibung zu veranlassen.

21.06.2010

Fußballsparte beschließt einstimmig den Bau noch 2010 durchzuführen. Auch wenn dadurch der Trainingsbetrieb im Herbst gestört wird.

21.06.2010

Besprechung Gemeinde / Vorstand / Vorstand TSV Bordesholm / Amt Bordesholm. Allgemeine Aus- sprache wann bauen? Bordesholm erst 2011. Vorteile wenn gemeinsam gebaut wird? Nur bedingt!

09.06.2010

1. Gespräch mit dem Landschaftsarchitekten Herrn Siller. Überarbeitung der Kosten besprochen.

27.05.2010

Landessportverband stimmt vorzeitigen Baubeginn zu.

20.05.2010

Kreisausschuss tagt im Flintbeker und sagt 32.000€ als Zuschuss zu.

25.03.2010

Gemeindevertretung stimmt zu.

12.03.2010

Hauptversammlung des TSV Flintbek stimmt Betragserhöhung für Kunstrasen zu.

08.03.2010

Anträge für Zuschüsse beim Landessportverband und beim Kreis Rendsburg-Eckernförde abgegeben.

21.01.2010

Finanzierungsvorschläge der Bordesholmer Sparkasse.

18.01.2010

Gespräch in Rendsburg beim Kreisjugendamt und in Kiel beim Landessportverband.

15.01.2010

Gespräch bei der Bordesholmer Sparkasse in Bordesholm wegen der Finanzierung.

12.01.2010

Vorgespräche in der Gemeinde.

21.12.2009

TSV Flintbek bildet einen Kunstrasenausschuss.

10.12.2009

Gemeindevertretung beschließt , unter Beifall vieler anwesender Fußballer, finanzielle Beteiligung am Bau des Kunstrasenplatzes.

18.03.2010

Nutzungsvertrag für 25 Jahre mit der Gemeinde abgeschlossen.

25.11.2009

Landschaftsarchitekt Herr Siller erläutert die Machbarkeitsstudie zur Sanierung vor dem Ausschuss.

24.09.2009

Ausschuss für Bildung, Jugend, Kultur und Sozialesbeantrag hat 6.000€ freigegeben und Auftrag an Gutachter vergeben.

21.04.2009

Besichtigung des Kunstrasenplatz beim TuS Rothenhof.

02.04.2009

Gemeindevertretung stimmt zu.

22.01.2009

Ausschuss für Bildung, Jugend, Kultur und Soziales beantragt 6.000€ in den Nachtragshaushalt für ein Gutachten Tennenplatz bereit zu stellen.

19.11.2008

Gespräch mit Frau Sörensen (SPD) über Sanierung durch einen Kunstrasen.

21.07.2007

Wieder Schreiben an die Gemeinde in schärferer Form.

08.07.2002

Erneutes Schreiben an die Gemeinde.

07.05.1987

1. Antrag auf Erneuerung des Tennenbelages.